Featured Posts

Traumurlaub auf 6 Quadratmetern: Balkonien!

July 26, 2017

Urlaub auf Balkonien ist einfach herrlich - und mit diesen Tipps wird er noch schöner. Was Du auf Balkonien brauchst. Was Du dort tun kannst. Und eine kleine Party-Kunde!

Freie Liegen, lecker Cappuccino, und keiner, der stört: Wer Urlaub auf Balkonien macht, erholt sich doppelt gut. Das finden jedenfalls Balkonien-Liebhaber. Autor Burkhard Müller-Ullrich, der den Marco-Polo-Reiseführer "Komm mit nach Balkonien“ geschrieben hat, sinniert : "Der Balkon. Eine Frischluftoase. Ausguck für Horizontsucher. Plattform für Sterndeuter. Luxus-Suite für Stadtbewohner. Und: Urlaubsland. Ein Ferienparadies, in dem Sie sich wirklich zu Hause fühlen können. Wo man Sie kennt und Ihre Sprache spricht. Ein Ort, der leicht erreichbar ist und doch nicht überlaufen."

Einige seiner Tipps für einen gelungenen Urlaub auf Balkonien gibt’s jetzt hier bei uns. Und dann: Schöne Ferien!

Der Aufenthalt auf Balkonien will gut vorbereitet sein. Einige Produkte sind unverzichtbar, Du solltest sie schon vor Urlaubsantritt im Haus haben:

KERZEN: 100 Stück Teelichter im Großbeutel kosten weniger als fünf Euro! Wie ist es möglich, dass doch immer wieder welche fehlen - spät am Abend, wenn die Stimmung am romantischsten ist? Also rechtzeitig dran denken und großzügig nachkaufen!

 

SALZGEBÄCK: Ja, auch Schokolade schmeckt auf dem Balkon, aber ihr Verhalten in der Sommerhitze ist unkontrollierbar. Salzgebäck dagegen bewahrt die Form, und wer schon den ganzen Tag lang schwitzt, lechzt förmlich nach Salz (und Flüssigkeit). Kräcker, Brezeln, Fischli, Chips - Balkonien kann nicht ohne leben.

SCHORLE: Komisches Wort mit unklarer Etymologie für eine wunderbare Sache: eine Mischung (meist halb und halb) aus Weißwein und kohlensäurehaltigem Mineralwasser (für Kinder: Apfelsaft), in Österreich und der Schweiz Gespritzter genannt. Wenn Du nicht zu den Bier-Balkoniern zählst, ist Schorle im Sommer das Getränk der Wahl. Vorzugsweise eignen sich frische Weine wie Grüner Veltliner, Chasselas (Fendant), Pinot Grigio oder Grauburgunder. Und deren Vorrat sowie den des Mineralwassers solltest Du immer im Auge haben!

TRUHE: Es gibt viele tolle Möbel für Balkone, aber das unscheinbarste Stück ist eins der wichtigsten und praktischsten: eine Truhe. Darin verschwindet bei Bedarf der ganze das Auge beleidigende Kram, der auf dem Balkon anfällt: Plastikschippchen, mit denen Du gegärtnert hast, leere Blumentöpfe, die aber zu schade zum Wegwerfen sind, ein bisschen Limonadevorrat und natürlich die Sitzkissen. Manche Tropenholzbilligtruhen aus dem Baumarkt sehen zwar gut aus, gehen aber kaputt, wenn sich ein Mensch draufsetzt. Also vergewissere Dich vorher, ob Deine Traumtruhe auch als Bank fungieren kann und das Gewicht von ein bis zwei Erwachsenen aushält.


Essen auf Balkonien
Zu den größten Vorzügen Balkoniens gehört die Vielfalt seiner Küche. Ob Picknick oder Dinner, ob Kaffeetafel oder kaltes Büfett - die Nahrungsaufnahme spielt neben der Sonnenbestrahlung auf Balkonien die wichtigste Rolle überhaupt. Deshalb ist nicht nur die Angebotspalette breit, sondern man kann ohne Übertreibung sagen: Es schmeckt wie zu Hause.

Die Vertrautheit mit den erhältlichen Produkten erleichtert Dir natürlich deren Zubereitung. Es gibt keine Überraschungen oder Verwechslungen wie etwa in Frankreich, wo Chicorée "endives" heißt und Endivien "chicorée". Auch die Brotsorten, die Qualität von Butter und Öl, von Marmelade und Kaffee sowie die gängigen Fisch-, Fleisch- und Gemüsearten sind Dir wohlbekannt. Angesichts dieser hervorragenden Versorgungslage macht das Kochen richtig Spaß. Beginnen wir mit einer Mahlzeit, bei der, sieht man  von Kaffee, Tee und Eiern einmal ab, von Kochen eigentlich gar keine Rede sein kann, nämlich dem Balkonfrühstück.

Das ist vor allem deshalb instruktiv, weil hier bereits die zwei entscheidenden Herausforderungen der Freiluftgastronomie auf Sie zukommen: das Temperaturverhalten von Speisen und Getränken sowie die Ungezogenheit geflügelter Insekten. Konkret sieht das so aus: Der Kaffee wird selbst im Hochsommer draußen schneller kalt als im Wohnzimmer. Das liegt an der oft kaum wahrnehmbaren Luftbewegung, die den Verdunstungsprozess beschleunigt, welcher mit Energieverlust verbunden ist.

Andererseits wird Kaltes wie Eis oder Prosecco draußen schneller warm, und das liegt an der Strahlungsenergie der Sonne. So verwirrend diese physikalischen Effekte sein mögen, sie lassen sich - zumindest beim Frühstück - auf einfache Weise beherrschen: Der Kaffee kommt in eine Thermoskanne und der Prosecco in einen Eiskübel - oder Du trinkst ihn schneller, was dem Tag gleich eine viel drolligere Färbung gibt.


Nützliche Utensilien auf Balkonien
Die gute Nachricht ist, dass preiswerte Balkonutensilien den teuren oft auch ästhetisch gar nicht unterlegen sind. Zum Beispiel gibt es für gerade einmal 30 Euro ganz einfache Marktschirme aus Holz mit heller Baumwollbespannung, die genauso viel taugen wie eine Markise für 1500 Euro. Befestige den Schirm aber unbedingt mit Spezialzwingen direkt an der Brüstung und legen Dir bloß keinen Schirmständer, den schlimmsten Feind des Balkoniers, zu! Über den stolpert jeder, man schlägt sich daran die Zehen wund und die meisten holen sich bei dem Versuch, den - bei voller Wasserfüllung - 30 bis 50 kg schweren Fuß zu verrücken, einen Hexenschuss.

Romantik? Ja bitte! Aber nur mit Baströckchen am Balkon. Ein Sonnenschirm dient nicht nur dazu, tagsüber Schatten zu spenden, sondern er erzeugt auch abends oder nachts ein ganz besonderes Raumgefühl. Der Eindruck, unter einem Zeltdach oder einer Baumkrone zu sitzen, wird noch verstärkt, wenn der sanfte Schein eines Windlichts die Szene erhellt.

Solltest Du diese romantische Stimmung in trauter Zweisamkeit genießen und sich zu körperlichen Reaktionen verleitet fühlen, denke daran, dass der sanfte Schein des Windlichts aus ihrem Balkon eine Bühne macht.

Aus diesem und vielen anderen Gründen ist ein Sichtschutz nötig, besonders bei Balkonen, deren Geländer bloß aus einem umlaufenden Metallgitter besteht. Als Sichtschutz eignen sich Bast-, Reisig- oder Bambusmatten sowie textile Verkleidungen. Letztere sind aus unerfindlichen Gründen fast immer gestreift. Die Billigvarianten aus Kunststoff pflegen bei jeder Bewegung extrem laut zu rascheln. Wenn sie nicht ganz straff gespannt sind, schlagen sie im Wind gegen das Gitter und bringen die Nachbarn erst um den Schlaf und dann gegen Dich auf.


Bildung auf Balkonien
Als Mitglied der modernen Wissensgesellschaft suchst Du eventuell auch im Urlaub nach Weiterbildungsmöglichkeiten. Balkonien kann hier mit ganz besonderen Vorzügen aufwarten: Einerseits fördert gerade die Verbindung von klösterlicher Abgeschiedenheit und Frischluftzufuhr die Konzentration. Und andererseits hat die Lernforschung gezeigt, dass gerade die auf Balkonen übliche Gruppengröße von zwei bis drei Teilnehmern für das Gelingen jedes Kurses optimal ist.

Auch in Bezug auf die technische Ausstattung brauchen die Unterrichtsräume auf Balkonien keinen Vergleich zu scheuen. Sie lassen sich zum Beispiel leicht in Multimedia-Center verwandeln, indem Du einen CD-Player samt Kopfhörer oder den Fernseher mitnimmst. So kannst Du mit neuesten didaktischen Methoden arbeiten und musst nicht nur auf gedrucktes Material zurückgreifen. Das ist besonders beim Erlernen von Fremdsprachen wichtig.

Ein Sprachurlaub auf Balkonien bringt Dir sozusagen die Ferne ins Haus. Methodisch lässt sich das noch perfektionieren, indem Du Deinen Lieblings-Pizzabäcker, Deinen türkischen Gemüsehändler oder Deinen schottischen Anlageberater zum zwanglosen Gespräch einlädst. Stell Dir den Effekt vor, wenn Du nach dem Urlaub Deine Arbeitskollegen wiedertriffst und, obwohl Du ja bekanntlich auf Balkonien warst, plötzlich Italienisch und Türkisch, Spanisch, Griechisch und feinstes Highland-Schottisch kannst, von eher exotischen Sprachen wie Chinesisch, Portugiesisch und Arabisch ganz zu schweigen.


FKK auf Balkonien
Sonne und Wind auf der Haut sind ja so ein schönes Gefühl. Aber Sitte und Gesetz verlangen hierzulande, dass der Mensch seine Blößen bedeckt. Bleibt nur ein Ausweg mit drei Buchstaben: FKK. Aber es gibt etwas, das den FKK-Genuss ungemein trübt, und das sind - nackte Menschen. Und zwar die anderen.

Wer sich nicht ständig auf die eigene Haut konzentriert (und auf die Dauer ist das ziemlich anstrengend!), muss mit der Einsicht umzugehen lernen, dass unbekleidete Leiber oft wenig hübsch sind. Für dieses Dilemma bietet Balkonien eine Lösung, denn hier kannst Du FKK-Urlaub machen - ohne die anderen.

Doch bevor Du Deinen Balkon in ein FKK-Paradies verwandelst, werfen wir rasch einen Blick ins Gesetzbuch. Denn wer sich nackt auf den Balkon legt, sorgt allemal dafür, dass den Juristen die Arbeit nicht ausgeht. Die Rechtslage ist nämlich relativ komplex: Einerseits gehört der Balkon zum geschützten Bereich der Wohnung, in dem jeder und jede herumlaufen kann, wie es ihm und ihr gefällt. Andererseits ragt der Balkon stärker in die Öffentlichkeit hinein als jeder andere Teil der Wohnung. Und auf die Öffentlichkeit kommt es hier an. Die "Erregung öffentlichen Ärgernisses" ist nach §183a StGB ein Straftatbestand und kann mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Ob dazu auch bekleidungsloses Erscheinen zählt, ist umstritten. Daher wird öfter §118 des Ordnungswidrigkeiten- Gesetzes (OWiG) in Betracht gezogen, der von "Belästigung der Allgemeinheit" handelt. Wesentlich ist dabei, dass der - je nach Geschmack - aufreizende oder abstoßende Anblick der Geschlechtsteile nicht nur einem abgrenzbaren Personenkreis wie zum Beispiel den Nachbarn ermöglicht respektive zugemutet wird, sondern der Allgemeinheit. Auf einem Balkon, der von der Straße aus einsehbar ist, herrscht deshalb eine andere Rechtslage als auf einem Balkon, der nur neugierigen Blicken von anderen Balkonen ausgesetzt ist.

Während Du auf ersterem sehr wohl als eine Belästigung der Allgemeinheit erachtet werden können, steht einem FKK-Urlaub auf einem auf den Hof gehenden Balkon so gut wie nichts entgegen. Im Übrigen hat sich die Toleranz unserer Gesellschaft seit der Abfassung jener Paragrafen bedeutend vergrößert. Wenn es in den öffentlichen Parks der Großstädte zur Sommerszeit von "Oben ohne"-Damen nur so wimmelt, dann wird die Staatsmacht kaum gegen Sonnenanbeter auf dem eigenen Balkon einschreiten.


Balkonien am Abend
Sei es, dass die sommerliche Hitze zu einem anderen Lebensrhythmus zwingt, oder sei es, dass in den Ferien sowieso ein gewisser Ausnahmezustand herrscht - der Abend auf Balkonien ist keineswegs von abnehmender Aktivität geprägt. Er ist weniger Ende und Ausklang des Tages als Höhepunkt und Fokus. Ja, man kann ohne Zögern sagen: Wer nicht den Abend auf Balkonien verbringt, versäumt das Eigentliche.

Am Abend werden die Balkonier wach, am Abend scharen sie sich zusammen, am Abend geht es geschäftig zu im Lande Balkonien. Egal, ob Besuch kommt oder ob man den Abend in schöner Zweisamkeit genießt, es stellt sich so etwas wie Feststimmung ein. Und so beginnt der Abend mit einigen Vorbereitungen: Der Tisch wird gedeckt, der weiße Wein wird kalt gestellt, der rote schon geöffnet, und der Kerzenvorrat muss kontrolliert werden.

Natürlich sind Kerzen die stilvollste Beleuchtung für den Balkonabend, ihr mildes gelbes Licht verschönt jedes Gesicht. Daher gehören auch  Windlichter - im Design stylish bis retro oder romantisch - zum balkonischen Standardrepertoire. Täuschend echt wirken die elektrischen, wiederaufladbaren Windlichtkopien, in denen statt einer Kerze eine kleine Glühbirne flackerndes Kerzenlicht vortäuscht (z.B. Imageo von Philips, erhältlich im gut sortierten Fachhandel).

Eine unvergleichliche, wunderbar antiquierte Ausstrahlung besitzen Lampions. Sie verwandeln den Balkon in einen Zaubergarten, einen Park, einen exotischen Urlaubsort. Man bekommt sie im Internet, bei Partyausstattern, als Gartenaccessoire oder bastelt sie sich gleich selbst (www.creadoo.com).

Den Einbruch der Dunkelheit kann man auf Balkonien riechen: Es ist der Duft der Citronelle-Kerzen, der sich stadtviertelweise ausbreitet. Er soll gegen nächtliche Mückenattacken helfen – Du hast Dich in punkto Wirksamkeit aber sicher auch schon mal gefragt: Empfinden die Mücken die riechenden Kerzen als Leuchttürme mit Aromatherapie? Nehmen sie überhaupt den von den Herstellern versprochenen Schaden? Oder fallen sie nur deshalb gelegentlich aus der Luft, weil sie sich über das Citronelle-Kerzenwesen totlachen?

Doch zurück zum festlichen Teil des Abends. Was gibt es eigentlich zu speisen beim Candle-Light-Dinner? Vielleicht etwas Exotisches, um das urlaubsgemäße Fern-Feeling anzufachen? Ein Thai-Curry ist in einer halben Stunde zubereitet und lässt sich - auf kleinen Balkonen besonders wichtig! - aus einer Schale essen. Oder sogar: zu zweit aus einer einzigen. Das ist dann platzsparend und besonders romantisch.

Wie wäre es vorweg mit einem klassischen Krabbencocktaill und danach mit Einen leckeren Fruchtsorbet? Zumindest die Meerestiere, so wird kolportiert, sind ein Aphrodisiakum, bei einem Candle-Light-Dinner ein bedenkenswerter Faktor.


Kleine Party-Kunde

Wie viele Menschen hält ein Balkon wirklich aus? Laut DIN 1055 beträgt der einheitliche Lastansatz für Balkone 4,0 kN/m2 – für Laien: ungefähr 400 kg/m2. Dazu kommt noch ein Sicherheitszuschlag in der Größenordnung von Faktor 2. Das heißt, bis zu acht Menschen (mit je 100 kg Körpergewicht) dürfen sich auf jedem Quadratmeter drängen – enger geht es dann aber auch nicht.

Wie verhältst Du Dich, wenn die Polizei kommt? Klingelt die Ordnungsmacht, dann hat sich ein Nachbar beschwert. Empfange die Beamten höflich und kooperationsbereit. Es gibt entgegen einer weit verbreiteten Auffassung keine wie auch immer geartete Regel, nach der man einmal im Jahr oder im Monat oder in irgendwelchen Intervallen festlich auf die Pauke hauen darf. Normalerweise hat ab 22 Uhr Nachtruhe zu sein. Aber natürlich darfst Du auch weiter draußen feiern, wenn der Lärmpegel die berühmte "Zimmerlautstärke" nicht überschreitet. Deren Definition ist problematisch, denn Schalldruckpegelwerte (gemessen in Dezibel) werden der Sache nicht gerecht.

Wie viel muss ich einkaufen? Der durchschnittliche Partybesucher erwartet von seinem Gastgeber eine Gesamtdosis von 100 g Alkohol (Frauen etwas weniger). Die musst Du je nach Kulturniveau mehr oder weniger schmackhaft verteilen. Beispielsweise ergeben zwei Gläser Champagner und fünf Gläser Wein ungefähr diesen Betrag. Autofahren darf dann aber niemand mehr. Und wer sprachlich ins Schleudern gerät, sollte mit dem Trinken aufhören.

Achja, und den Nachbarn kannst Du auch eine Freude machen: Gehe am Tag nach der Party mit den übrig gebliebenen Vorräten bei ihnen vorbei. So kannst Du Dich noch einmal für die Geduld bedanken - und verbreitest gute Stimmung.

Welche Gründe gibt es, eine Balkon-Party zu veranstalten? Jede Menge! Zum Beispiel: Ich habe zwar noch lange nicht Geburtstag, mag aber nicht mehr darauf warten. Ich kann die vielen Sternschnuppen nicht alleine zählen und suche Helfer. Ich mag eigentlich kein Bier; vielleicht kommt mal jemand und trinkt es endlich aus. Mein Balkon fühlt sich einsam und möchte einfach mal ein paar nette Leute kennen lernen.

 

Please reload

Open-Air-Kino im Römerkastell

June 15, 2020

1/10
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags