Featured Posts

NATALIA AVELON - sexy Debütalbum "Love Kills"

Ganz schön heiß, Frau Avelon! Zehn Jahre nach ihrer ersten Top-Ten-Single "Summer Wine", dem Duett mit HIM-Frontmann Ville Valo, brachte Natalia Avelon nun ihr erstes eigenes Album auf den Markt. "Love Kills" heißt die Platte.

Es gibt schlechtere Vorschusslorbeeren als ein Stück, das auf Platz zwei der Charts war und sich dort 45 Wochen tummelte. So geschehen bei Natalia Avelon im Jahr 2007 gemeinsam mit Ville Valo, als sie für den Film Das wilde Leben den Summer Wine von Lee Hazlewood und Nancy Sinatra coverte und zudem auch im besagten Film ihre erste Hauptrolle in Figur der Uschi Obermaier spielte. Bis zum Debüt-Album hat es nun noch eine ganze Weile gedauert, was aber auch logisch erscheint, schließlich ist da auch noch eine Schauspielkarriere zu meistern. Und ehe man eine Platte rausbringt, nur weil das als Schauspielerin gerade mal schick ist, sollte man sich eben auch die Zeit nehmen, die ein solches Werk benötigt, um zu reifen. Im Endeffekt also alles richtig gemacht, die Frau Avelon.

In dem Video zur ersten Single-Auskopplung "Blind Belief" zeigt sich die 37-jährige Avelon von ihrer sexy Seite und präsentiert eine Menge Haut. Die deutsch-polnische Schauspielerin und Sängerin wälzt sich nur mit Unterhose, Strapsen und feinen Strümpfen bekleidet lasziv über den Boden. Die dunkle Mähne verhüllt dabei oft ihr Gesicht.

An der weiteren Entstehung des Albums waren darüber hinaus auch Songwriter wie Guy Chambers (Robbie Williams u.a.), Jimmy Harry, Tim Myers, Michael Ochs und Betty Dittrich beteiligt. Als Duett-Partner für den Song „Dark Desires“ holte sich Natalia Die Ärzte-Mitglied Bela B. ins Studio. Bei den meisten Songs übernahm sie zusammen mit dem Produzent Fabian Strangl (Megaloh etc.) die Rolle der Co-Autorin.

Mit vielseitigen Gesamtsound spielt sich Natalia Avelon durch ihr Debüt-Album und sorgt immer wieder für Überraschungen und Begeisterung. Unter anderem im Beat-lastigen und zwischen süßlich und melancholisch schwankenden Immune to Love. Oder auch im von Streichern dominierten Midtempo-Stück Bird in the Dark. Schwachstellen präsentiert die Künstlerin auf den insgesamt 13 Stücken keine. Nicht bei jedem springt der Funke zu 100% über, aber man hat dafür auch zu keiner Zeit das Gefühl, dass es nötig wäre, den Skip-Knopf zu betätigen. Im Gesamteindruck hinterlässt das Album Eindruck und man hört es auch gerne wieder. Ein gelungenes Debüt als Musikerin! Und zwar als eine ernstzunehmende!

Zusammen mit HIM-Frontmann Ville Valo hatte sie 2007 für den Soundtrack des Films eine Coverversion des Klassikers „Summer Wine“ von Lee Hazlewood und Nancy Sinatra aufgenommen, der in den Offiziellen Deutschen Single-Charts bis auf Platz zwei kletterte und sich 45 Wochen in den Charts hielt. Schon damals war es ihr großer Wunschtraum, ein Album zu produzieren - ihr Umfeld riet ihr aber dringend dazu, sich erst mal auf die Schauspielerei zu konzentrieren. Tracklist NATALIA AVELON – Love Kills 01. Blind Belief 02. Dark Desires 03. In Another Life 04. Whoever I Want 05. Liquor Love 06. Missing Feeling 07. Immune to Love 08. Let Me Go 09. Favorite Kind of Lie 10. Catch Me If You Can 11. Bird in the Dark 12. Talking to Strangers 13. Last Kiss ...und hier gibt’s die CD bei Amazon:

Weblinks NATALIA AVELON Homepage: www.natalia-avelon.com Facebook: web.facebook.com/Natalia-Avelon-117103841714872

Pressebilder © Sony Music

Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square

FOLLOW US HERE: 

  • Facebook Clean
  • White Instagram Icon

Besuche die offizielle Seite für Männer mit Style:

MAENNERSTYLE.COM

© 2020 by MAENNERSTYLE.COM

Kontakt: mail@maennerstyle.com