Featured Posts

Schmuckstück im Herzen Deutschlands: Fulda

May 23, 2017

Mitten im Herzen Deutschlands liegt das wunderschöne, beschauliche Städtchen Fulda, bekannt durch Bonifazius, der im Dom zu Fulda auch beigesetzt ist.

Fulda ist eine Oase der Ruhe inmitten einer geschäftigen Nation. In nur drei Stunden ist die Stadt von Berlin, München und Hamburg und in nur einer Stunde von Frankfurt und Kassel aus zu erreichen. Auch verfügt sie über direkte Verbindungen nach Kopenhagen, Warschau, Minsk, Moskau, Wien und Basel und ist damit wahrlich ein europäischer Knotenpunkt.

Wir hatten schon viele Lobreden über Fulda gehört, so hieß es für uns Wellness auf kutureller Art zu erleben, denn nur Entspannung im Spa zu suchen, macht auf Dauer kaum Sinn. Auch der Geist ist immer wieder auf der Suche nach Wohlbefinden.
In Fulda führt kein Weg an dem berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, dem Fuldaer Dom, vorbei. War sie in früheren Jahren eine Abteikirche und die Grabeskirche des heiligen  Bonifatius, so ist sie seit 1752 die Kathedrale des Bistums Fulda. Der Dom verfügt über zehn Glocken, die in seinen zwei Türmen hängen, eine fantastische Orgel aus dem frühen 18. Jahrhundert und die angrenzende Propstei St. Michael, in der der Bischof seit den 1830er Jahren residiert.

Auf dem Domplatz finden regelmäßig Konzerte statt und das dazugehörige Museum stellt viele, teils hunderte Jahre alte liturgische Exponate aus, darunter auch den Dolch, mit dem St. Bonitfatius ermordet wurde.

Gegenüber vom Dom befindet sich auf der anderen Straßenseite der Schlossgarten, ein lebhafter, bunter Ort, an dem man bei einem Spaziergang die Seele baumeln lassen kann. Auf der einen Seite der Gärten finden Sie die Orangerie, ein Gebäude, das häufig für Feste genutzt wird, sowie die Floravase, eine barocke Gartenplastik. Wir hatten Glück und durften ein paar Musikern beim üben zuhören!

Auch schön: das an den Garten angrenzende Stadtschloss war einst die Residenz der Fürstäbte und Fürstbischöfe. Teile des Gebäudes können heute von der Öffentlichkeit besichtigt werden, wobei der Spiegelsaal und die Wohnräume unter den Besuchern den größten Anklang finden. Auch eine große Sammlung mit Fuldaer Porzellan wird hier ausgestellt. Des Weiteren kann man hier mehr über den in Fulda geborenen Nobelpreisträger Karl-Ferdinand Braun erfahren, der die Kathodenstrahlröhre erfand, die heute in Fernseh- und anderen Elektronikgeräten verwendet wird.

Doch Fulda zu besuchen lohnt auch, wenn man nicht nur durch Museen oder Kirchen laufen möchte. Die herrliche Altstadt mit ihren vielen Geschäften, gemütlichen Cafes, kleinen und großen Lokalen und ihrer mit Brunnen und zahlreichen Sitzecken ausgestatteten Fußgängerzone, lockt jeden Besucher zum beschaulichen Schlendern ein. Auch ein Besuch im etwas außerhalb gelegenen Schloss Fasanerie, mit seinem traumhaft schönen Park, sollte für jeden Fuldabesucher ein Muss sein. Alles in allem kann man mit einem solch kurzen Bericht nur Appetit auf diese schöne Stadt mit all ihren Aktivitäten und Attraktionen machen. Sie selbst zu erleben, das ist wirklicher Genuss.

Wir danken dem Landhotel Grashof, in dem wir zwei wunderbare Nächte verbringen durften. Der Aufenthalt war himmlisch, das Essen unvergesslich und der Service außergewöhnlich gut. Einen lieben Gruß senden wir an das gesamte Küchenteam, welches unsere kulinarischen Erwartungen bei weitem übertroffen haben. Ein Lob auch noch an Matthias, der mit seinen Händen jegliche Verspannung aus unseren Rücken verbannt hat. Wir kommen ganz sicher mal wieder vorbei!

Hier haben wir noch ein paar Tipps für euch:

Altstadt Cafe MandelRose
http://mandelrose.com/

Hier fühlt man sich wohl wie zu Besuch bei Mutti. Man wird umsorgt und darf selbst gemachtes Gebäck genießen. Ein Café mit Seele. Und nicht vergessen: im intergrierten Laden ein paar Köstlichkeiten für Zuhause einpacken lassen!


Café Thiele
http://www.cafe-thiele.de/

Ältestes Kaffee in Fulda mit spitzen Kuchen. Ob XXL-Obstorte, Himbeertraum, Apfelkuchen oder Schoko-Sahne-Torte. Hier wird jeder fündig und freundlich bedient!


Trattoria Vini & Panini
http://www.vini-panini.de/

Sehr freundlicher aufmerksamer Service, noch nie so eine gute Pasta gegessen. Alle Pasta ist selbst gemacht. Sehr sehr lecker
 

Wohnlust Fulda
http://www.wohnlust-fulda.de/

Wer gerade überlegt, sich neu einzurichten schaut am besten hier mal vorbei! Hier kann man sich wunderbar inspirieren lassen und findet den ein oder anderen Schatz.


Köhler Männermode
http://www.koehler24.de/

Hier findet Mann alles, was das Herz begehrt. Einfach mal reinschauen und beherzt zugreifen. Alles, nur nicht langweilig!


Hotel und Bar: Platzhirsch Fulda
https://www.platzhirsch-fulda.de/

Von außen eher abschreckend entpuppt sich dieses Hotel bereits beim Betreten als modern und zeitgemäß. Modern und geschmackvoll eingerichtete Zimmer mit guten Betten und Kissenauswahl. Das Hotel liegt mitten in der Stadt, der Bahnhof ist in zehn Minuten gemütlich zu Fuß erreichbar.


Landhotel Grashof
http://www.grashof.de/

Landhotel in sehr ruhiger und entspannter Lage! Moderne Zimmer mit schönem Blick auf das Tal, vor allem die Zimmer im „Dschugel-Bereich". Sehr freundliches und zuvorkommendes Personal. Die Küche im Haus rundete den Aufenthalt im Hotel optimal ab. Sehr üppiges Frühstück.

 

Fotos: Maennerstyle

 

 


 

Please reload

Open-Air-Kino im Römerkastell

June 15, 2020

1/10
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags