Featured Posts

WEIHNACHTSIDEE 2016: Schallplatten für Vinyl-Junkies

December 20, 2016

Heute haben wir für euch Schallplatten: "Schallplatten sind scharf ausgesprochene Individualität", sagte schon Goethe. Zwar genaugenommen nicht über Schallplatten, sondern über den Kuckucksvogel, aber was soll man noch über Schallplatten schreiben, was nicht irgendeiner auch schon gesagt hat? Wir selbst haben die Dinger schon so oft zerredet. Sie als "erotischste Art, Musik aus den Rillen tropfen zu lassen" bezeichnet, auch als "geil unpraktische Klugscheißermedien" oder "trockenen Traum feuchter Jugendsenioren". Hier unsere Auswahl für Weihnachten, dem Fest unscharfer Milde. Alle Schallplatten findet ihr übrigens beim Schallplattenhändler eures Vertrauen.

 

RVDS - Shadows 3-fach LP
Schöne elektronische Platte! Einer der besten!

Auch auf seinem zweiten Album "Shadows" liefert der Resident-DJ des Hamburger Golden Pudel-Clubs, Richard v.d. Schulenburg aka RVDS, eine stilistische Vielfalt, die ihresgleichen sucht: Acid, Deep House, Deep Techno, Jazz, Ambient, alles mit viel Liebe zum Detail. Mastered by Dubplates & Mastering, Berlin.

 

 

 
The Cheating Heart - Fuck Love LP
Toller Garagen-Punk aus St. Pauli! Gegen Carports und KFZ-Schutzdecke.

12 Tracks of Primal, Trash, Rock'n'Roll....Love Hurts, so Fuck Love!

Songs über Treuebruch, Rache und einseitige Romanzen! Fühle den Schmerz, spüre die Qual und schecke die Enttäuschung. Wie gemacht für die nächste Trennung.

 

 

 
Jacques Palminger & 440hz Trio - Spanky Und Seine Freunde CD & LP
Den Jazz gibt es nicht mehr. Es gibt nur noch den Jazz.

Dem Jazz aus dem Wunderland für Erwachsene hat sich der Hamburger Musiker und Schauspieler mit seinem 440Hz Trio schon lang verschrieben. Palminger bricht dabei gängige Jazz-Strukturen. Das ist nicht verwunderlich, denn man kennt den Mann aus dem Humortrio Studio Braun oder aus dem Fake-Band-Dok-Film "Fraktus". Nun tanzt er lasziv durch das Paris der Sechzigerjahre, klettert unendliche Tonleitern hoch zum schönsten Lied der Welt und segelt mit seinem Schiff durch ein bittersüßes Schlagermeer.

Palmingers eindringliche Texte schwanken dabei zwischen böser Komödie und wahnwitzigem Drama. Er spricht sie auf Deutsch: immer schön einen Meter über dem Boden, immer schön mit einem Funken Größenwahn, immer schön aus einem unheimlichen Märchenschloss heraus. Das 440 Hz Trio, mittlerweile zum Quintett angeschwollen, ist dabei Hamburg durch und durch: der ehemalige Die-Sterne-Organist Richard von der Schulenburg, der Bassist John Raphael Burgess, Olve Strelow am Schlagzeug, sowie Jan Heinemann am Vibraphon und Lydia Schmidt am Gesang begleiten Palminger durch Traumwandler-Klangwelten. So lange, bis die  Zuschauer selbst taumelnd mit einstimmen: „Das ist mein Schiff auf meiner Reise. Das ist mein Wind." Zumindest einen verjazzten Wunderland-Abend lang.

 

 


JaKönigJa - Emanzipation im Wald CD & LP
Landschaftlich äußerste Platte!


Die Sehnsucht und metaphorische Suche nach anderen Orten: Luftig leicht und wunderschön.
"Die Seilschaft der Verflixten" war 2008. Damit hat eine harte Geduldsprobe von acht Jahren ein Ende. "Emanzipation im Wald" ist das sechste Album in der nunmehr 20-jährigen Bandgeschichte von JaKönigJa. Wer nach dem zwischenzeitlichen Engagement einiger Bandmitglieder bei avancierten Techno-Projekten wie Die Vögel ("Fratzengulasch") eine stärkere elektronische Ausrichtung erwartet hatte, wird schnell eines Besseren belehrt. Zwar saß mit der Wahl-Hamburgerin Ada eine exzellente Elektronik-Produzentin an den Fadern. Allerdings verzichtete diese konsequent auf technoide Signaturen, um stattdessen die akustische Luftigkeit der Lieder und Arrangements zu unterstreichen. Den Klangraum definieren Mandolinen, Posaunen, halbakustische Gitarren, Klavier, Cello und kleine Percussion. Anders als auf den letzten beiden Alben gibt es nur zweimal so etwas wie einen richtigen Schlagzeug-Beat. Trotz des folkig wirkenden Instrumentariums pflegen JaKönigJa eine Songform, die sich keiner spezifischen Gegend zuordnen lässt. Verbindendes Element der Songs ist vielmehr die Sehnsucht und metaphorische Suche nach anderen Orten. Feingeister erahnen hier Americana-Elemente und Einflüsse von Bacharach, den Beach Boys oder auch Van Dyke Parks. Wunderschön!

 

 


Peter Doherty - Hamburg Demonstrations CD & LP
Zum Glück gabs am HH-Hbf genug Inspiration.

Das Album ist während eines sechsmonatigen Aufenthalts von Doherty in Hamburg entstanden. Aufgenommen hat er es in den Clouds Hill Studios, produziert wurde „Hamburg Demonstrations“ von Johann Scheerer.

 

 


DJ Koze / Robag Wruhme - Driven/Xmop 198 12"
Ein Dreamtraumteam.

Hart & Tief ist die schmutzige Schwester von DJ Kozes Label Pampa Records. Erst vor wenigen Wochen gegründet und gestartet mit Soulphiction und Mike Dehnert. Nun steht die N° 2 an und da treffen sich Robag Wruhme und Labelsboss Koze auf der EP, um jeweils einen Tracks abzuliefern – „Driven“ und „Xmop 198“. „Driven/Xmop 198“ wurde erst am 9. Dezember 2016 veröffentlicht!

 

 


Die Heiterkeit - Pop & Tod I+II CD & LP
Eine unserer Lieblingsplatten im verdammten 2016.

„Es ist ja so: Mit dem ersten Album zeigt man, wer man ist, mit dem zweiten, dass man’s ernst meint, und mit dem dritten, was man drauf hat. Und jetzt muss der Infotextverfasser ein bisschen an sich halten, denn »Pop & Tod I+II« ist das, was man einen Wurf nennt, ein großes Werk, meinetwegen Meisterwerk. Man kann dieses Album lesen wie einen Roman, wahrscheinlich ist es ein Konzeptalbum, weil alles ineinandergreift und sich fortentwickelt, auf jeden Fall hat es so was noch nicht gegeben, nicht mit dieser Haltung in deutscher Sprache, und das, was es ist, brauchen wir gerade jetzt. “
Tino Hanekamp

 

 

 


Absolute Beginner - Boombule Reissue LP
Zu unterbewertetes Werk. Bald weg.

Dieses Album ist genausogut, wie das Original, wenn nicht sogar besser an manchen Stellen. Die hamburger Jungs haben mit vielen bekannten DJs und MCs zusammen ein Album renmixed, was auch in der Grundfassung sehr hörenswert ist.

 

 


Babyman - Babyman 2 LP
Entdeckung des Jahres. Welchen Jahres? Egal!

Nachdem Bronco „Babyoma" Babic im Jahr 2010 beschloss, sein altes Label A-Sexy wieder aufleben zu lassen ging es steil bergauf für den 56-Jährigen Ungarn: Die Re-Issues von original Material aus den 70er Jahren waren binnen weniger Wochen ausverkauft.
„Tiger Of The Night", „High As A Fly" und nicht zuletzt seine kongeniale Cover-Version des Black Sabbath-Hits „Iron Man" erlebten weltweit eine regelrechte Renaissance zwischen heimischen Plattentellern und Dancefloor.
Aber es gab auch Ärger: So veröffentlichte ein englisches Label seinen Funk-Rock-Buster „Tiger in the night" ohne Genehmigung des Meisters! „Crazy People!", doch das ließ Babyman Babic nicht einfach auf sich sitzen, schaltete seinen Lieblingsanwalt aus seinem Oldtimer-Verein in Stemok ein und erwirtschaftet auf diesem Wege ein hübsches Sümmchen, dass er in neues Equipment UND das Restaurieren alter Babyman-Tonbänder investierte.
Darum wurde 2016 das A-Sexy-Babyman-Jahr schlechthin: Es erschien das full-length Album „Babyman 2" aus dem Jahre 1976, das zwischen WAR und den Chambers Brothers, zwischen P- und Soljankafunk das Kernstück seiner Discographie darstellt. Bei Discogs mittlerweile mit weit über 250 Dollarbitch gehandelt, erscheint nun endlich wieder dieses groovy Masterpiece zwischen Balkan-Disco und Funkmusik.
Außerdem erscheint die Single „Im Garten der Liebe", die Babic im Jahre 1979 mit der rumänischen Sängerin EZRA in Deutscher Sprache aufnahm (Auch Babyman wollte Karel Gott sein - der Karel Gott der Opiumhöhlen vielleicht...) und die Fettuccini-Western-Single „El Bronco", die Babyman 1976 für den Alejandro Jodorowsky einspielte, den Regisseur aber leider nie erreichte....
Alle Produkte im original Babyman-Design, limitierter als das Leben selbst.   

 

 


Fraktus II - Optische Täuschung CD & LP
Kann echt nicht wahr sein. Ist aber legal.


Wir erinnern uns: 2012 drehte Studio Braun den Film FRAKTUS, eine Mockumentary über die fiktive NDW-Band Fraktus, die Anfang der 1980er Jahre zufällig Techno erfand und sich kurz darauf wieder auflöste. Im Film gründet Fraktus-Bandmitglied und Optiker Bernd Wand nach Auflösung von Fraktus mit seinen Eltern die Gruppe Fraktus II. Mit sanftem Druck zwingt er die langmütigen Senioren zu elektronischen Experimenten und träumt von einem Auftritt auf dem legendären Klangbad Festival, dem Underground-Open-Air-Ereignis für atonale Musik. Im Film erleben Fraktus am Ende eine erfolgreiche Reunion, gefolgt von real- existierenden Fraktus-Tourneen durch die BRD. Es wird still um den Optiker-Ableger. Im Herbst 2015 trifft Bernd Wand auf Hans-Joachim Irmler, Klangbad-Macher und Gründungsmitglied der Krautrock-Legende Faust. Kurzerhand fasst man den Plan, eine Fraktus II Platte auf dem Klangbad Label zu veröffentlichen. Die Eltern sind bereit und auch der musikalische Traumpartner Carsten „Erobique“ Meyer stellt sich zur Verfügung.
Als der Studio-Termin näher rückt, muss Papa Wand aus gesundheitlichen Gründen seine Teilnahme am Projekt absagen. Im Juli 2016 fahren Margit Wand, Bernd Wand und Carsten Meyer nach Scheer ins Faust-Studio. Direkt an der Donau gelegen gibt es dort zwischen Schrottplatz und Naturschutzgebiet die perfekte Umgebung für eine Woche Wahnsinn. Die Toningenieure Andi und Jan verkabeln einen analogen Versuchsaufbau, an dem das musikalische Tour-de-Force-Experiment starten kann. Die Klangkette besteht aus einer Roland System 100 Sequenzer Einheit, einem Wasp Synthesizer, einem Hohner-Pianet und einem Copicat Bandecho. Die Geräte pluckern los und Carsten dreht eine experimentelle NDW-Frikadelle nach der anderen aus dem Wolf. Im direkten Anschluss perforieren Margit und Bernd die bandwarmen Tracks mit Wortkaskaden und Schnappgesang. Während draußen der Hochsommer die Forellen in den Schatten treibt, lässt sich Margit vor laufenden Mikrophonen zu Arien hinreißen, begleitet von Irmlers apokalyptischen Orgelkadenzen. Monika Nuber filmt den Clash der Titans für ein Musikvideo und macht erste Skizzen für das LP Cover. Die KW 27 wird durchgehend bespielt, jeden Tag fallen Hits vom Band, jeden Abend stellt Irmler schwere Braten auf den Tisch. Am Freitag Nachmittag geht allen die Batterie aus: Die Platte ist fertig!
Als wir zurück nach Hamburg kommen, bricht die alte Chimäre Realität in unseren Traum. Wir müssen erfahren, dass Papa Wand, der Schauspieler Wolfgang Nissen, zwischenzeitlich verstorben ist. Wir nehmen die Perücke vom Kopf und verneigen uns vor unserem lieben Kollegen.
Am 4. und 5. November präsentieren wir in Scheer die Fraktus 2 Schallplatte live im Faust- Studio! Für Bernd Wand geht ein Traum in Erfüllung: Ein eigenes Klangbad! Mit Mama Wand, Carsten Meyer und Hans-Joachim Irmler!

LP mit Download Code, Siebdruck Cover + Lackfarbe.
CD im Digipack.

 

 
 

Please reload

Open-Air-Kino im Römerkastell

June 15, 2020

1/10
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags